Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Was sind derzeit die Haupthindernisse für einen stärkeren PV-Zubau in Italien?

0 Punkte
173 Aufrufe
Eingestellt 9, Okt 2015 in Photovoltaik von Anonym
   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 12, Okt 2015 von Andreas Lutz (99 Punkte)

Für Kleinanlagen gibt es steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten bis zu 50%. Finanzierungen sind zwar nicht günstig, aber zu bekommen. Dieser Sektor läuft recht gut.

Im gewerblichen Bereich gibt es vor allem folgende Hindernisse:

<!-- [if !supportLists] -->1.       <!-- [endif] --> Anhaltendes wirtschaftlich schwieriges Umfeld in Italien. Sparen bei den Stromkosten und Energieeffizienz haben derzeit keine hohe Priorität.

<!-- [if !supportLists] -->2.       <!-- [endif] --> Finanzierungen für die neuen Businessmodelle sind extrem schwierig. Hier ergeben sich aber zunehmend Geschäftsmöglichkeiten für finanzstarke Unternehmen (z.B. Stromversorger), die Pachtmodelle anbieten können.

<!-- [if !supportLists] -->3.       <!-- [endif] --> Bei den SEU-Direktverbrauchsmodellen darf der Strom nur an einen Abnehmer verkauft werden. Dies schließt z.B. Einkaufszentren und Flughäfen mit vielen Ladenbesitzern aus. 

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...