Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Womit steht und fällt der Erfolg eines Solarunternehmens heutzutage?

+1 Punkt
256 Aufrufe
Eingestellt 30, Jan 2015 in Energiewende von Claudio Rode (67 Punkte)

Es gibt zahlreiche Unternehmen in der Solarbranche, die in der vergangenen Zeit insolvent wurde. Allerdings gibt es auch einige, denen geht es besser als nie zuvor. Was denken die Profis, woran liegt es, dass Unternhemen pleite gehen, andere aber umso besser dastehen?

   

2 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 30, Jan 2015 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Moin Herr Rode,
 

hier meine ganz persönliche Meinung (was ich so am Markt beobachte):

Zum Einen verschwinden die "Goldgräber", also jene die während der Hochphasen "auf das Pferd" gesprungen sind und Gewinne abgeschöpft haben, ohne zu wissen, was sie eigentlich tun. DEREN Kunden sind großteils heute unsere Kunden, weil sie z.T. jetzt merken, wie "schlecht" einige Anlagen eigentlich laufen.

Dann verschwinden Einige, weil sie sich nicht rechtzeitig an den "schwindenden" Markt angepasst haben.
Andere hatten die Investitionspolitik und Lagerhaltung auf "never ending" Wachstum ausgelegt und sind in die "Firmenschuldenfalle" gelaufen, oder von den sinkenden Preisen auf teuer gekaufte Lagerware "überholt" worden.

Dann gibt es noch die "Geiz ist geil" Anbieter, welche z.T. heute noch am Markt sind (hoffentlich nicht mehr lange) und mit absoluten Billigprodukten oder "billigen Mitarbeitern" auf  Teufel-komm-raus  jede Anfrage für sich entscheiden müssen.

Wie gesagt, MEINE persönliche Meinung und Beobachtung.

mfg  tugu
0 Punkte
Beantwortet 30, Jan 2015 von Jürgen König (394 Punkte)
Sehr geehrter Herr Rode,

die Antwort von Herrn Tuguntke stimmt.

Ich kann für mich noch hinzufügen, dass

- vielen Solarunternehmen (betrifft nicht so sehr die regionalen Solarteure) eine Internationalisierungsstrategie fehlt. Die Bearbeitung neuer Märkte, die boomen bzw. positive Aussichten haben, ist aber natürlich nicht immer einfach.

- ebenfalls, so denke ich, konnte oft nicht rechtzeitig der Produkt- oder Dienstleistungsmix (Neubau, Wartung/Service, Eigenverbrauch/Speicher, E-Mobilität etc.) umgestellt werden an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden.

- insbesondere gelang es vielen Unternehmen nicht, auf die ständigen Änderungen der politischen Rahmenbedingungen (EEG), die entsprechenden operativen und strategischen Maßnahmen im Unternehmen (Anpassung der Strukturen: Personal, Gebäude, Fuhrpark etc.) einzuleiten.

- zudem erscheint mir die kaufmännische Kompetenz nicht immer sehr ausgeprägt zu sein, insbesondere die Steuerungsinstrumentarien (Controlling, Kalkulation, Planung) im Unternehmen scheinen nicht immer ausgereift zu sein. Aber das ist nicht nur ein Problem bei Unternehmen im PV Bereich, das betrifft auch andere Branchen.

Gruß, König
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...