Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Wie funktionieren Schwimmbadabsorberanlagen?

0 Punkte
206 Aufrufe
Eingestellt 29, Aug 2014 in Photovoltaik von Anonym
   

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 29, Aug 2014 von Frank Müllers (590 Punkte)
Im Prinzip wie ein schwarzer Gummiwasserschlauch, den man im Sommer auf dem Rasen liegen lässt: Der infrarote Anteil der Sonnenstrahlung wird durch das Material absorbiert und erhitzt das darin befindliche Medium (Wasser) ggfls. bis zum Siedepunkt, wenn nicht vorher der Hahn aufgedreht wird und kaltes Wasser nachfließt.

Beim Schwimmbadabsorber wird der Schlauch (oder das Rohr) in Schlingen oder Mäandern verlegt und zusätzlich noch mit flächenvergrößernden Folien (oder Blechen) verbunden, damit viel Absorberfläche entsteht. Ein Fühler kontroliert die Wärme des Mediums und setzt bei Erreichen der Solltemperatur eine Pumpe in Gang. die dafür sorgt, das das Waser umgewälzt wird: kaltes Wasser aus dem Pool wird angesaugt, das Erwärmte dem Poolinhalt zugefügt.
0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2014 von Roland Siemon (221 Punkte)
Schwimmbadabsorber sind eine Unterklasse der thermischen Solaranlagen. Der große Unterschied zu Flach- und Röhrenkollektoren ist, das diese nicht gedämmt sind und somit die Leistung extrem von der Außentemperatur abhängt. Die Betriebsbedingungen sind gänzlich anders.

Schwimmbadabsorber werden in den Schwimmbadpumpenkreis eingebunden. Daher steht die Forderung nach einen großen Volumenstrom in Verbindung mit einer zwangsläufig geringen Temperaturdifferenz. Diese beträgt je nach Fläche 1-2°C bei Volumenströmen in der Größenordnung 40-60 Liter/min.. Das ist erheblich.

Geeignete Absorber ( feste Platten siehe http://www.dpi-solar.de/solarthermie/datenblatt-schwimmbadabsorber.html ) gestatten diese hohen Durchflußmengen. Ungeeignete - wie die schwarzen Schläuche - eben nicht. Die Absorberanlage soll ja mehrere 1000 Liter Wasser erwärmen und nicht nur einen Eimer voll.

Das die Anlage elektronisch geregelt wird, versteht sich von selbst. Produziert die Solaranlage brauchbare Wärme, schaltet ein Umschaltventil die Solaranlage in den Pumpenkreis ein. Wenn nicht, wird sie vom Schwimmbad getrennt und nicht durchflossen.
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...