Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Was verbirgt sich hinter der Einspeisevergütung für Wärme?

+1 Punkt
155 Aufrufe
Eingestellt 30, Mai 2014 in Solare Wärme, Heizen von Anonym

In England gibt es das offensichtlich schon. Kann dies jemand genauer erklären?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 30, Mai 2014 von Frank Müllers (590 Punkte)

Zunächst verblüffte mich Ihre Frage. Nach einigen Recherchen musste ich erfreut feststellen, das im United Kingdom - mit Ausnahme von Nord-Irland - Wärme aus Anlagen die mit erneuerbaren Energien betrieben werden, gefördert wird. Dazu gehören Biogas (auch Biogaseinspeisungen ins Gasnetz), Luft-Wasser-Wärmepumpen, Energie aus Abfall und Biomasse. Wärmeenergie für Heiz- und Prozesswärme aus Absorbern und Kollektoren.

Die Förderunge ist sehr komplex

:Es werden für unterschiedliche Technologien auch verschiedene Tarife bezahlt, man unterscheidet zwischen gewerblicher und privater Erzeugung. Das gesamte Fördersystem dient der Nachhaltigkeit, der Resourcenschonung und der Verbesserung der Luftqualität - also der Ökologie. Es wird auch die sinnhaltigkeit der Anlagen geprüft, ausgeschlossen sind Anlagen die nur der Rendite- und Profitsteigerung geschuldet sind.

Die Messung der Wärmeleistung

Es gibt zwei verschiedene Ansätze, die verwendet werden können, um die Wärmeleistung der Systeme zu erfassen: Messung  und "Annahme" (dh die Schätzung der wahrscheinlichen Wärmeleistung).Aktuell wird wohl hauptsächlich von einer meßtechnischen Erfassung der Wärme durch Wärmemengenzähler ausgegangen, bei kleineren Anlagen im privaten Bereich erwägt man eine pauschale Vergütung auf Grundlage einer Schätzung.

Die Förderung ist sehr komplex aber meines Erachtens auch sehr sinnvoll und nachahmenswert. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie auf der (englischen) Seite: http://www.rhincentive.co.uk/

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...