Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Ist es für PV-Interessenten lohnenswert Angebote über Vergleichsportale einzuholen?

+1 Punkt
249 Aufrufe
Eingestellt 6, Mai 2014 in Photovoltaik von Frank Müllers (590 Punkte)

Es gibt im Netz kostenlose Vergleichsportale für Angebote von PV-Anlagen: "Photovoltaik lohnt sich - hier kostenlos Angebote einholen!". Aus Erfahrung wissen wir, das die Anfragen - natürlich gegen Gebühr - ohne Prüfung auf Plausibilität an Handwerker weitergegeben werden. Hat der Kunde, sprich Endverbraucher, einen echten Mehrwert? In diesem Zusammenhang würden mich Bewertungen und Erfahrungen von Endkunden interessieren.

   

2 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 6, Mai 2014 von Martin Werner (2,069 Punkte)
Meine Anfragen liegen zwar schon ca. 1,5 Jahre zurück, aber vielleicht ist es ja doch interessant.

Ich hatte zu dem Zeitpunkt zwei Projekte in Planung: zwei Dachanlagen, eine mit ca. 70 m² völlig frei, unverschattet, absolute Südlage. Das zweite Dach hat etwa 50 m², aber 3 Dachflächenfenster und einen Schornstein am First, 35° Südabweichung nach Osten. Ich stellte die 70m²-Fläche in ein Anfrage Protal ein und bekam 5 Angebote von sehr unterschiedlicher, meist aber eher bescheidener Qualität. Ich finde es inakzeptabel, bei einem Projekt in der Größen ordnung von 20 TEUR ein Angebot zu erhalten, das eine Summe enthält, ohne jede Spezifizierung. Lediglich ein Anbieter machte sich die Mühe die Örtlichkeit persönlich anzuschauen. Die meisten fragten nicht einmal nach einer Dachskizze oder einem Foto. Ich hatte auch ausdrücklich nach deutschen / europäischen Modulen und WR gefragt, was aber zwei Anbieter, die dann natürlich die billigsten waren, nicht berücksichtigten. Ein Anbieter wollte mir umgelabelte Module als deutsche Qualitätsprodukte verkaufen.

Dies alles veranlasste mich dazu, dann doch nach Angeboten bei zwei mir von einem Bürgerunternehme empfohlenen Solarteuren zu fragen. Diese beiden waren meinen Vorstellungen entsprechend, preislich im  Mittelfeld und nach einem persönlichen Gespräch vor Ort individuell erstellt. Schließlich fiel die Entscheidung für die Firma, die mir persönlich hinsichtlich der Anlagenkonfiguration am vernünftigsten erschien. Alles wurde optimal und zu meiner vollsten Zufriedenheit erledigt.
0 Punkte
Beantwortet 6, Mai 2014 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Viele "Endkunden" sind derzeit von diesen "Portalen" enttäuscht. Das liegt daran, daß sie nicht wissen, wie diese Portale arbeiten.

Aber wenn dort jemand eine Dachfläche von 40 m² einstellt und ankreuzt "in 6 Monaten", wird kaum einer der "Mailempfänger" bereit sein, für diese Adresse 29,00 €uronen zu bezahlen.

Demzufolge wird es in Regionen mit wenigen "Mailempfängern" eng mit den Angeboten und der Endkunde bekommt oftmals nur einen Anruf und dann "0" Angebote.

--- Die "Angebote" die bei mir derzeit ankommen sind oft unter 20m², dafür investiere ich doch nicht noch Geld.---

 

mfg   tugu
Kommentiert 6, Mai 2014 von Frank Müllers (590 Punkte)
Vielen Dank, Tugu,

aber ich hatte hier eigentlich explizit nach Statements von Endkunden gefragt. Ich teile deine Einschätzung als Solarteur aus eigener Erfahrung - jedoch, das beantwortet nicht meine Frage...
Kommentiert 10, Mai 2014 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Moin, moin,

diese "Endkundenerfahrungen" wurden mir am 26. & 27. April von "potentiellen Endkunden" auf der Energiemesse in Debstedt mitgeteilt (wo ich mit PV als Aussteller war).

Hier im Forum werden sich nicht viele Endkunden finden.

mfg   tugu
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...