Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Richtige Verlegung der Gleichstromkabel einer PV-Anlage

0 Punkte
2,445 Aufrufe
Eingestellt 25, Apr 2014 in Photovoltaik von F. Reuter
Bei meiner installierten PV Anlage habe ich festgestellt dass die Verkabelung der Module unterhalb der Solarzellen mehr einem Durcheinander entsprach denn einem nach physikalisch/technischem Stand der Technik entsprechenden Vorgehen. In Folge wurden alle Module nach Vorgaben neu verlegt, da sie den einschlägigen Vorgaben nicht entsprachen. Gibt es eigentlich verbindliche Vorgaben wie die Leitungen zu verlegen/befestigen sind. Wo ist das dokumentiert?
   

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 25, Apr 2014 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Moin, moin,

die DIN VDE 0100-520 sowie die 0100-712 beschreiben eine geeignete Verlegung der Leitungen bei besonderen Wetterereignissen wie Eis und Schnee. Dort ist auch die Befestigung der Leitungen geregelt. Die maximal zulässigen Biegeradien der Solarkabel sind dort ebenfalls geregelt.

Die Solarkabel sind fachgerecht zu montieren, d.h., bei einem Kabeldurchmesser < 9mm sind die Solarkabel alle 25 cm waagerecht und alle 40 cm senkrecht zu befestigen. Diese Norm gilt auch für die Kabelverlegung unterhalb der Module.

Solarverkabelung ist induktionsarm auszuführen, d.h. große Leiterschleifen auf dem Dach sind zu vermeiden. Siehe dazu VDE 0100-712, sowie 0185-305-3 Beiblatt 5.

Sofern Herstellervorgaben die in der DIN genannten Grenzen unterschreiten, gelten die Herstellervorgaben.

 

mfg   tugu
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...