Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Renault Zoe - Fahrbericht Elektroauto

0 Punkte
261 Aufrufe
Eingestellt 5, Feb 2014 in Elektroauto, E-mobility von Nicole Münzinger (686 Punkte)

Fahrberichte zum Renault Zoe, Testfahrten, Probefahrten sowie persönliche Berichte aus dem täglichen Gebrauch, gerne mit Bildern und ausführlicher Beschreibung.

Bitte bewertet über das Abstimmen bei den Antworten, welche Fahrberichte am Interessantesten oder Hilfreichsten sind.

Weitere Elektroautos findet Ihr unter: http://experts.top50-solar.de/3078/elektroautos-fahrberichte oder http://experts.top50-solar.de/tag/fahrbericht.

Helfen Sie mit, eine Antwort für diese Frage zu finden oder den Beitrag bekannt zu machen. Teilen Sie den Link:   
Kommentiert 5, Feb 2014 von Martin Rausch (154 Punkte)
Ein Kollege aus unserer Gruppe hat den Zoe so umfassen beschrieben, dass ich hier einfach seine detaillierte Ausführung weitergeben möchte:

Was ich positiv finde:
Der ZOE ist einfach von der Form her ein wirklich wunderschönes Auto geworden, das mir richtig gut gefällt. Trotz des neuen 'Renault-Gesichts' aber trotzdem total anders, eigenständig und besonders!
Super finde ich die Schnellladung, die ich bei anderen Fahrzeugen (auch Renault Modellen) zum Teil echt vermisse. Die Sitze im ZOE finde ich super, generell das Platzangebot ist echt enorm für das Auto - auch der Kofferraum!
Vom ZOE bin ich rundum überzeugt!
Das Konzept dahinter ist super und auch die Optik.
Tolles Auto!
Die Reichweite laut Renault ist natürlich nicht erreichbar, aber: die Reichweite, die einem das Fahrzeug anzeigt, die schafft man auch locker!
Positiv anzumerken ist, dass der ZOE jetzt über 21000 km gelaufen hat und nichts klappert oder nervige Geräusche macht. Zudem war der ZOE erst vor kurzem in der Werkstatt und laut den ausgelesenen Daten hat der Akku um ZOE immer noch 100% Leistung!
Jeder Kilometer damit macht wirklich Spaß!

Aber:
Das R-Link ist einfach unterirdisch. Ich würde es gerne anders sagen können, aber es geht nicht. Wenn der ZOE nicht sonst ein so gutes Auto wäre, würde ich nicht fest behaupten, dass er einer der besten ist. Da muss deutlich nachgearbeitet werden und die Kunden müssen darüber informiert werden!
Die längeren Ladezeiten bei 11kw (Sommer und Winter) sind echt nervig und die vorgegebenen Zeiten sind nicht annähernd erreichbar!
Das Armaturenbrett mit seinen Spiegelungen benötigt glaube ich keinen weiteren Kommentar.
Die Qualitätssicherung sollte dringend geschult werden! Nach und nach finden sich immer mehr Sachen, die einfach nicht sein dürfen und definitiv auffallen sollten - z.B. der Spoiler an der Heckklappe schleift an der Karosse und hat beides dadurch beschädigt, auch die Folierung! Die Stoßstange steht immer ein wenig ab, etc.

Was fehlt:
Nunja, im Smart ist eine Sitzheizung, an die gewöhnt man sich schnell, die würde dem ZOE auch gut tun, da man ja im EcoModus schneller mal friert. Zudem wäre ein EcoModus gut, der die Leistung des Motors reduziert, für weitere Strecken, nicht aber die Heizleistung. Das fände ich sehr wichtig!
Die Materialwahl könnte angepasst werden - schwarzes Armaturenbrett, ich würde mir die Möglichkeit für einen schwarzen Dachhimmel wünschen...das sind aber nur persönliche Wünsche und nichts, was ich jetzt unbedingt im ZOE brauche.

Was man hätte anders machen müssen:
in meinen Augen nicht viel. An der Qualität und der Materialität im Innenraum arbeiten und an den Ladezeiten (jaja, Physik und so, aber dann darf man die aber auch nicht mit theoretischen Werten anpreisen).
Im Großen und Ganzen hat Renault wirklich sehr, sehr viel mit dem ZOE richtig gemacht, sie dürfen nur jetzt ihren Vorsprung nicht hergeben, sondern müssen weiter daran arbeiten, weitere Fahrzeuge bringen, die aktuellen überarbeiten (Kangoo mit Schnelllader).

Bitte loggen Sie sich ein oder melden sich neu an, um die Frage zu beantworten.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

Top50-Solar Experts
Expertenwissen zu Photovoltaik, solarer Wärme, E-Mobility und Energiewende.

Stellen Sie Ihre Frage hier!

 

...