Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Photovoltaik und Brandschutz: Kann es sein, dass die Feuerwehr nicht löscht?

+1 Punkt
210 Aufrufe
Eingestellt 14, Jan 2014 in Photovoltaik von Anonym
Ein Bekannter sagte mir, dass ich lieber keine Photovoltaikanlage installieren sollte, da die Feuerwehr im Falle eines Brandes dann nicht so gut löschen kann.

Stimmt es, dass die Feuerwehr anders löscht, falls eine PV-Anlage auf dem Dach ist?

Wo finde ich verlässliche Informationen zum Thema Brandschutz und Photovoltaik?
   

2 Antworten

+2 Punkte
Beantwortet 14, Jan 2014 von Martin Schorlies (940 Punkte)
Ja ja... die Bekannten.... ;)

Natürlich kann eine PV-Anlage gelöscht werden:
http://www.fwnetz.de/2010/09/16/handlungsempfehlung-photovoltaikanlagen/

bzw. kann dort der Leitfaden heruntergeladen werden. Leider hat es sich besonders im Bereich der freiwilligen Feuerwehren noch nicht ganz durchgesprochen, dass die Gefährdung durch die PV-Anlage kaum eine andere ist.

Richtig ist aber, dass z.B. unter einem PV-Modul nicht so einfach die Ziegel aufgenommen werden können, um z.B. Glutnester zu löschen. Aber desshalb muss kein Haus kontrolliert Abbrennen.
Für die Versicherung macht es übrigends keinen Unterschied, ob der Schaden durch ein Feuer oder durch das Löschwasser entstanden ist, da je in beiden Fällen ersetzt werden muss.

Letztendlich kann man noch zusätzlich s.g. Feuerwehr-Schaltungen installieren, die die PV-Anlage zwar Spannungsfrei (< 120 VDC) schalten, jedoch bleiben die Module weiterhin auf dem Dach.
0 Punkte
Beantwortet 14, Jan 2014 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Moin, moin,

 

Sie sollten sich unbedingt bei Ihrer regionalen Feuerwehr beraten lassen, dort wird man Ihnen sagen, daß die PV in über 80% aller "Löscharbeiten an Gebäuden mit PV" keine Probleme bereitet.

Außerdem könne diese Personen Sie genau bezüglich Ihres Objektes beraten.

 

mfg  tugu
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...