Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Negative Strompreise - warum ist das so?

+1 Punkt
219 Aufrufe
Eingestellt 3, Jan 2014 in Energiewende von Anonym
Es hat doch niemand Strom zu verschenken? Was sind die Hintegründe? Wie ist das möglich?
   

2 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 3, Jan 2014 von Lothar Jestädt (103 Punkte)
Auf der einen Seite gibt es eine Lastprognose auf der anderen Seite ein Fahrplan für die Erzeugung. Erneuerbare Energien Anlagen lassen sich meist sehr gut vorhersagen. Fossile Kraftwerke Stellen die benötigte Regelleistung. Stellen die Erneuerbaren besonders viel Leistung zur Verfügung können die Fossielen Kraftwerke aber nicht auf Null geregelt werden. Je nach Typ sind 20-40 % eine sogenante mustrun Kapazität. Dann geht nur ganz abschalten. Da aber zuviele Kraftwerke mit hoher mustrun Kapazitat am Netz sind ist manchmal mehr Strom verfügbar als benötigt wird. Dann fallen die Preise.  Vom ISE gibt es einen guten Foliensatz dazu. http://www.ise.fraunhofer.de/de/downloads/pdf-files/aktuelles/boersenstrompreise-und-stromproduktion-2013.pdf
0 Punkte
Beantwortet 4, Jan 2014 von Erhard Renz (699 Punkte)

Natürlich könnten die Fossilen/Atomaren Kraftwerke abgeschaltet werden.
In jedem Kraftwerk gibt es einen Ausschalter...
Aber es ist günstiger die Kraftwerke mit 20-40% der Leistung durchlaufen zu lassen als die Abschaltung für kurze Zeit durchzuführen.

Deshalb sind negative Preise eine betriebswirtschaftliche Entscheidung der Kraftwerksbesitzer.

Übrigens sind negative Preise in unserer Wirtschaft üblich und vollkommen "normal".

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...