Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Förderungen vom Staat für solarthermische Anlagen

0 Punkte
241 Aufrufe
Eingestellt 16, Sep 2013 in Solare Wärme, Heizen von Anonym

Gibt es Förderungen vom Staat für solarthermische Anlagen?

Wir haben einen 4-Personenhaushalt und würden uns gerne eine solarthermische Anlage für Warmwasser installieren. Mit was für Kosten muss man rechnen und gibt es Förderungen, die man beanspruchen kann?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 9, Okt 2013 von Axel Horn (448 Punkte)

Zuerst einmal bitte ich um Entschuldigung, dass die Antwort so lange gedauert hat. Dabei kann diese eigentlich sehr kurz ausfallen: http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/index.html Allerdings ist dieses Förderprogramm allgemein gesprochen nur für Bestandsgebäude und nur für heizungsunterstützende Kollektoranlagen nutzbar. Bei Mehrfamilienhäusern mit 3 und mehr Wohnungen sieht es anders aus, aber hier geht es ja um einen 4-Personen-Haushalt. Das Förderprogramm unterstützt für diesen Anwendungsfall die Nachrüstung von Solaranlagen mit ca. 10 - 12 m² Kollektorfläche, ca. 800 bis 1000 Liter Pufferspeicher mit interner oder externer Trinkwassererwärmung (Kombipuffer oder Puffer mit Frischwasser-Station). Die Kosten kann man mit knapp 1.000 Euro pro Quadratmeter Kollektor für die fertig installierte Anlage (also inklusive Speicher und Regeltechnik) ansetzen. Die Abgrenzung zur Erneuerung der Heizungsanlage, z.B. Einbau einer neuen Mischergruppe mit Hocheffizienzpumpe, macht es etwas schwierig, die Kosten der Solaranlage genau einzugrenzen. Wenn nur der Kollektor mit Solarleitung und einfachem Regler an vorhandene Puffer angebaut wird, liegen die Kosten deutlich niedriger. Abzüglich der Fördersumme sollte die Amortisationszeit bezogen auf die reinen Solar-Mehrkosten bei unter 10 Jahren liegen. Gefördert wird pauschal mit 1.500 Euro bis 16 m² Kollektorfläche, darüber geht es quadratmeterweise. Es lohnt sich eventuell, auch die Bedingungen für Bonus-Förderungen zu checken, die sich eventuell kombinieren lassen. Und darüber hinaus könnte es im Bundesland oder in der heimischen Kommune ein attraktives Förderprogramm geben. Im Rathaus oder bei regionalen Umweltschutzgruppen sollte es dazu weitere Auskunft geben.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...