Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Umweltschäden aus Kohle- oder Atomkraftwerken

0 Punkte
621 Aufrufe
Eingestellt 17, Apr 2012 in Energiewende von Anonym

Wie kann man nur behaupten, dass Strom aus Kohle- und Atomkraftwerken günstiger sei als Ökostrom?

   

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 17, Apr 2012 von Felix Kever (220 Punkte)

Solarstrom ist viel teurer als Strom aus Kohle- oder AtomkraftwerkenFakt: Nur solange deren milliardenteuren Umweltschäden nicht eingerechnet werden Auch wenn ihre Kosten im Strompreis nicht enthalten sind: Es wäre naiv, die Umwelt-, Klima und Gesundheitsschäden durch konventionelle Energieerzeugung außer Acht zu lassen. Im Jahr 2010 wurden allein durch erneuerbaren Strom rund 120 Millionen Tonnen CO2 eingespart, wobei die geringe bei seiner Herstellung angefallene CO2-Menge bereits eingerechnet ist. Die damit vermiedenen Klima und Umweltschäden haben der deutschen Volkswirtschaft umgerechnet mehr als acht Milliarden Euro erspart – und für 2011 wird diese Summe noch deutlich größer sein.
Hauptverantwortlich für den CO2-Ausstoß sind Stein- und Braunkohlekraftwerke. Bei der Nutzung der Atomkraft fällt zwar deutlich weniger CO2 an, dafür bestehen erhebliche Umweltrisiken beim Uranabbau, dem Betrieb der Anlagen und bei der Lagerung des strahlenden Mülls für bis zu eine Million Jahre. Und im Falle eines schweren Störfalls kann der Schaden schnell schwindelerregende Höhen erreichen, während die Versicherungssumme aller AKW in Deutschland lediglich der Haftpflichtversicherung von 50 Autos auf einem beliebigen Supermarktparkplatz entspricht. Mehr dazu unter: http://www.sma-sunny.com/2012/02/24/ueber-die-wahren-hintergruende-der-geplanten-foerderkuerzungen/

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...