Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Was genau ist ein Energieausweis und ist dieser Pflicht?

0 Punkte
135 Aufrufe

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 31, Dez 2014 von Martin Schorlies (940 Punkte)
Hallo Anonym,

der Energieausweis bezieht sich primär auf Gebäude und ist eher als Verbraucherschutzwerkzeug anzusehen, - damit z.B. potenzielle Mieter/Käufer von Immoblien abwägen können, wie hoch der Heizenergiebedarf ist.
Diese Ausweise können nach Bedarf (alte Verbräuche) bemessen werden in kWh/m² oder ein Fachmann rechnet anhand der Bausubstanz und eingesetzen Heizung das Ergebnis aus.
Leider werden die Effizienzklassen mit dem Gebäudealter in Relation gestellt, bei dem ein altes Haus relativ viel verbrauchen "darf" und trotzdem eine z.B. A-Klassifizierung (für "sparsam und effizient") erhält, wöhrend ein neueres Gebäude bei vielleicht 25% weniger Energieeinsatz ein E-bekommt, weil es ja neuer ist.

Wenn man nun betrachtet, wer alles diese Ausweise erstellen darf, kommt man recht schnell drauf, dass die Klassifizierung eher verwirrend, als Verbraucherfreundlich ist. Bei Energie-Bedarfs-Ausweisen nach Energieverbrauch erhohben geht leider auch nicht daraus hervor ob die Raumtemperatür 25°C oder 17°C im Betrachtungszeitraum betragen hat, oder ob es wie 2014 ein Rekordwärmejahr war.

Pflicht ist dieser Ausweis bei Vermietungen und Verkäufen und  muss vom Vermieter/-käufer gestellt werden. Daher gilt auch hier für die ausstellende Stelle dass der Kunder (Verkäufer/Vermieter) König ist ;), also damit kann auch die Aussagekraft durchaus angezweifelt werden.

MfG
Martin Schorlies
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...