Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Wechsel auf erneuerbare Energien in Deutschland

0 Punkte
1,278 Aufrufe
Eingestellt 25, Apr 2011 in Energiewende von Anonym

Welcher ungefähre Zeitraum ist vorstellbar, bis D komplett auf Erneuerbare Energien umsteigen kann?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 26, Apr 2011 von Leonhard Haaf (82 Punkte)

Bis 2030 ist das möglich und politisch-sozial machbar.
Mehrere Studien zeigen, dass das in den nächsten Jahrzehnten bei uns geht (u. a. SRU, Sachverständigenrat Umweltfragen, FVEE, Forschungsverbund Erneuerbare Energien). Die Studie der Professoren Mark Z. Jacobson und Mark A. DeLucchi von der Stanford Universität Kalifornien (vorgestellt im März 2010 in Berlin von der Energy Watch Group aus München) hat das sogar im Weltmaßstab durchgerechnet: Es geht mit massiven Neuinstallationen von Energieanlagen in den Bereichen Wasser, Wind, Geothermie und Solar.
Durch Besteuerung der atomar-fossilen Energieträger und Entlastung an anderer Stelle wird weitestgehend eine Aufkommensneutralität erreicht. Mehrkosten, da muss man Realist sein, wird es bei einem Energiesystem-wandel schon geben. Aber diese Mehrkosten sind geringer als die Beibe-haltung des jetzigen Energiesystems kosten würde. Darauf haben die beiden kalifornischen Professoren (s.o.) ganz klar und eindeutig hingewiesen.
Die Umstellung des Steuersystems ist der beste Hebel für einen Wechsel des Energiesystems hin zu einer kompletten Versorgung mit Erneuerbaren Energien. Dann wird alles leichter: Das Energieeinsparen wird belohnt, die Investitionen in Erneuerbare Energien tragen sich von selbst, neue Technologien zum Energiesparen entstehen und die Energiekultur (ganz wichtig) verändert sich.
Staatliche Investitionshilfen in den Bau von neuen Häusern, in Dämmungen beim Altbau, oder beispielsweise in den Aufbau eines bundesweiten Gasnetzes mit Naturgas tragen sich dann über die Ankurbelung der Wirtschaft von selbst.
Im Bereich der Mobilität wird der Mensch allerdings Abstriche machen müssen: Die uneingeschränkte Mobilität mit dem eigenen PKW wird auf der Strecke bleiben (müssen). Das Flugwesen wird mangels Alternativen zurückgefahren werden.
Darauf hat schon im Jahre 2006 der bis in die jüngste Nach-Fukushima-Zeit noch atomfreundliche britische Journalist und Umweltaktivist George Monbiot in seinem Buch "Heat. How to stop the planet from burning" hingewiesen.
Der Amerikaner Lester R. Brown zeigt darüberhinaus in seinem jüngst erschienen Buch "World on the Edge", dass eine Versorgung mit Nahrungsmitteln auch von 8 Milliarden Menschen unter ökologischen Gesichtpunkten möglich ist. Es müssen also alle Bereich in diesen Umwandlungsprozess einbezogen werden: Die Energieerzeugung, der Energieverbrauch, Leben und Wohnen, Mobilität und Ernährung.
Wenn wir das als systematische Aufgabe betrachten, wird sie uns auch gelingen.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...