Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Das Sonnenhaus Konzept - sparsam und unabhängig

0 Punkte
665 Aufrufe
Eingestellt 5, Dez 2012 in Solare Wärme, Heizen von Anonym
Das Sonnenhaus Konzept - sparsam und unabhängig
   

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 5, Dez 2012 von Timo Leukefeld (152 Punkte)

PDF mit Abbildungen zum Artikel ansehen Ein sinnvollerer Heizansatz ist das sogenannte Sonnenhaus vom Sonnenhaus Institut e.V. http://www.sonnenhaus-institut.de/

Das Sonnenhaus ist ein sehr gut gedämmtes Gebäude mit einem Primärenergieverbrauch von unter 15 kWh/m² a (nicht zu verwechseln mit dem Heizwärmebedarf), einer solaren Deckungsrate für Heizung und Warmwasser von MINDESTENS 50 Prozent. Es gibt sogar immer mehr solcher Häuser, die sich bis zu 100 Prozent des Jahres nur mit Solarthermie beheizen! Realisiert wird das durch Solarthermie mit Langzeitwärmespeicherung. Meist wird bei dem geringen Restwärmebedarf mit Stückholz oder Pellets nachgeheizt.

Ein solches typisches Einfamilienhaus hat dann maximale Kosten für Heizung, Warmwasser und Lüftung von 300 Euro pro Jahr. Sonnenhäuser sind aktuell die sparsamsten und unabhängigsten Gebäude Europas und im Primärenergieverbrauch, im CO2 Ausstoß und in den jährlichen Heizkosten – es weiß nur kaum jemand…

Dieses Hauskonzept mit etwas PV und etwas Akku ergänzt bringt dann solare Deckungen im Wärme und Strombereich von weit über 50 Prozent. Wenn die Einspeisevergütung weiter sinkt und die Stromkosten weiter stark steigen, geht es in den Gebäuden der Zukunft um den solaren Deckungsgrad.

Wie kann ich genau dann, wenn im und am Haus Energie benötigt wird (Warmwasser, Heizung, Haushaltsstrom, und Mobilität) aus der Sonne welche bereitstellen? Strom- und Wärmeerzeugung aus der Sonne muss bedarfsgerechter erfolgen und unter Einbeziehung kluger Speicherkonzepte und steilerer Solardächer zeitlich an den Verbrauch angepasst werden. Der Weg zur solaren hochgradigen Eigenstromversorgung führt – allem Rummel in den Medien zum Trotz, nicht über die Photovoltaik ANSTELLE von irgendetwas, sondern über die Solarthermie, die man um Photovoltaik ergänzt. Besonders auf dem Weg zu energieautarken Gebäuden ist das zu beherzigen.

PDF mit Abbildungen zum Artikel ansehen

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...