Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Typen von Vakuumröhren zur Heizungsunterstützung

0 Punkte
2,687 Aufrufe
Eingestellt 12, Apr 2013 in Solare Wärme, Heizen von Anonym

Vakuum-Solarröhrenkollektoren, welche sind zu empfehlen?

Ich habe vor, mir ca 10 m2 Röhrenkollektoren auf das Dach zu bauen. Gibt es vom Ertrag, ( Heizungsunterstützung ) einen Favoriten? In der engeren Wahl ist EUROSUN und Westech Bringt der Flachabsorber etwas? Wie ist der Vergleich bei Wolken oder gar Schnee ? Vielen Dank im Vorraus

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 5, Jul 2013 von Roland Siemon (221 Punkte)

Die Auswahl der Thermischen Kollektoren ist groß. Genau so groß ist aber auch der Unterschied bei der Leistungsausbeute, der Leistungsstabilität, der optischen und technischen Qualität und beim Preis. Generell sollte man sich nicht nur vom Preis beeinflussen lassen. Eine Solaranlage baut man einmal in seinem Leben, da muß es nicht das billigste sein. Viel wichtiger ist, dass man mit der Anlage sein Ziel erreicht. Das lautet: Heizkosteneinsparung, hohe Leistung und Leistungsstabilität. Für Sommeranlagen ist es völlig egal, welchen Kollektor man verbaut. In der kalten Jahreszeit trennt sich die Spreu vom Weizen. Für heizungsunterstützende Maßnahmen eignet sich bauartbedingt der Röhrenkollektor. Ihm ist es egal, ob es 20° minus sind oder nicht. Dem Flachkollektor ist das nicht egal. Dafür ist er preiswerter. Bei den Röhren gibt es auch enorme Unterschiede. DieThermoskanne ( Sydneyröhre) ist eine doppelwandige Röhre mit einem offenen Innenleben. Das korrodiert im Laufe der Jahre, die thermische Leistung geht zurück. Bleibt noch die geschlossene einwandige Vakuumröhre. Hier korrodiert nichts, sie ist leistungsstabil. Auch hier gibt es neben der deutschen Narva-Röhre die gelben Brüder und Schwestern - optisch auf den ersten Blick nicht unterscheidbar. Der Unterschied zeigt sich erst nach ein paar Jahren ... Wenn Sie also Langlebigkeit und Qualität haben möchten, können Sie auf echte deutsche Produkte mit 10-jähriger Garantie zurückgreifen: Kollektoren mit der Narva-Röhre. Die gibt es als Heatpipe und direktdurchflossen. Welche Röhre für welche Anwendung geeignet ist, erfahren Sie hier. http://www.dpi-solar.de/solarthermie/video-solarthermie-ueberblick-ertraege.html Im übrigen setzten Röhrenkollektoren das diffuse Licht bei Kälte bauartbedingt besser um als Flachkollektoren. Es darf aber nicht vergessen werden, dass die Energie von der Sonne kommt. Bei vollem Sonnenschein strahlt die Sonne mit 1000W/m², umsetzbar vom Kollektor sind ca. 700W Bei Bewölkung haben wir eine Einstrahlung von vielleicht 100W/m², umgesetzt werden 70% also 70W. Dass einige Kollektoren auch bei Licht arbeiten, die Sonne nicht brauchen und dann auch noch die volle Leistung erwirtschaften ist ein nettes Verkäufermärchen.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...