Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Dezentrale Solarstromspeicher für die Energiewende

+5 Punkte
236 Aufrufe
Eingestellt 1, Jun 2015 in Speicher von Tjarko Tjaden (264 Punkte)

Diesmal keine FRAGE sondern gleich viele ANTWORTEN auf die Fragen zu dezentralen Speichern für die Energiewende.

An der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin haben wir unsere Forschungsergebnisse der letzten Jahre und daraus abgeleiteten politischen Forderungen in einer umfassenden Studie zusammengeafasst.

https://pvspeicher.htw-berlin.de/solarspeicherstudie/

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und vor allem Verbreiten der Studie, so dass auch die Politik in naher Zukunft die richtigen Entscheidungen für eine dezentrale Energiewende trifft.

Inhalt der Studie:
Mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach und einem Batteriespeicher im Haus können auch Wohngebäude einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten. Bis zu 80 Prozent des privaten Strombedarfs lassen sich durch photovoltaischer Eigenversorgungssysteme in Verbindung mit Batteriespeichern decken. Darüber hinaus lässt sich bei einer vorausschauenden Planung der Speicherladung die Netzeinspeisung reduzieren und damit die Anzahl der installierbaren Photovoltaikanlagen deutlich erhöhen.
Im Fokus steht die Analyse der Eigenversorgung, Wirtschaftlichkeit und Systemdienlichkeit von dezentralen Solarstromspeichern. Deren energiepolitische Notwendigkeit zeigt auf, dass Solarstromspeicher ein wichtiger Bestandteil zur Umsetzung der Energiewende und Realisierung einer klimaneutralen Energieversorgung in Deutschland sind.

Helfen Sie mit, eine Antwort für diese Frage zu finden oder den Beitrag bekannt zu machen. Teilen Sie den Link:   
Kommentiert 3, Feb 2016 von Emanuel Saß (40 Punkte)
Für mich ist die Kombination Solarstrom und Speicher die Energiewende 2.0

Bitte loggen Sie sich ein oder melden sich neu an, um die Frage zu beantworten.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...