Firmenverzeichnis Experts PV-Log Preisvergleich
Blog Über Top50-Solar

Photovoltaik-Anlage mit 30% Eigenverbrauch - "Liebhaberei"?

0 Punkte
282 Aufrufe
Eingestellt 23, Aug 2016 in Photovoltaik von Gerd Trusto (11 Punkte)

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich gerade mit der Frage, ob meine PV-Anlage "Liebhaberei" ist oder nicht.
Eckdaten:
Investitionskosten 14.500 EUR, 10 kWP, Süddeutschland, Pultdach, 15 Grad Dachneigung, Südausrichtung. 30 % Eigenverbrauchsanteil, zur Umsatzsteuer optiert
Frage:
Wie wird bei der "steuerlichen Amortisationsrechnung" zur Beurteilung ob eine "Liebhaberei" vorliegt, der Eigenverbrauch berücksichtigt?
- überhaupt nicht? Das würde ja dann bedeuten, dass meine Anlage voraussichtlich als Liebhaberei eingestuft wird und meine Anfangsverluste (durch IAB, Sonderafa) nachträglich nicht anerkannt werden...
- mit dem Teilwert? Dann würden die Selbstkosten als "Einnahme" bei der steuerlichen Amortisatiosrechnung berücksichtigt werden...

Wenn der Eigenverbrauch bei der steuerlichen Amortisationsrechnung nämlich nicht berücksichtigt wird, , wären doch fast alle PV-Anlagen mit hohem Eigenverbrauch als Liebhaberei einzustufen...

Wäre super, wenn mir diesbezüglich jemand eine qualifizierte Antwort (ggf. mit Quelle) geben könnte.
Vielen Dank aber schon einmal für alle Antworten.

Gerd

   
Kommentiert 24, Aug 2016 von GOETSCHHOFER (16 Punkte)
Hallo Herr Trusto,

ich bin zwar aus Österreich, aber ich kann Ihnen folgende Seite und die dazugehörige Broschüre für Deutschland nur wärmstens empfehlen. In Österreich läuft es nicht viel anders. In Österreich gibt es dazu einen Erlass der Abgabenbehörde.
https://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Steuerinfos/Weitere_Themen/Photovoltaikanlagen/

Sonnige Grüße


Karl G.

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 24, Aug 2016 von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)

Hallo Gerd,

hier gibt es einen sehr interessanten Online-Renditerechner:

http://www.pvcalc.org/de/pvcalc

Gruß, Heinz Geckler

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...