Firmenverzeichnis Experts PV-Log Preisvergleich
Blog Über Top50-Solar

Lohnt sich eine Photovoltaik-Anlage auf unserem Norddach

0 Punkte
1,046 Aufrufe
Eingestellt 28, Jun 2016 in Photovoltaik von Achim

Ich habe einen Freund, der sich mit Solar Anlagen sehr gut auskennt. Dieser hat mir abgeraten auf meinem Norddach mit 20° Neigung und bei knapp 30000 kWh Stromverbrauch im Jahr, eine PV-Anlage auf mein Dach zu bauen. Ich habe allerdings noch nie einen wirklichen Experten dazu gefragt. 

Wir haben eine Wärmepumpe in Betrieb seit fünf Jahren, die uns damals eine Stromersparnis von über 50% brachte. D.h. vorher hatten wir einen Stromverbrauch von 70000 kWh pro Jahr. 

Was meinen die Experten dazu, ob es sich lohnt bei uns eine PV-Anlage zu installieren. Und wenn ja, in welcher Bestückung, Größe, mit Speicher oder ohne Speicher, etc.?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 29, Jun 2016 von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)

Hallo Achim,

meiner Meinung nach können Sie eine wirtschaftlich zu betreibende PV-Anlage auf Ihrem Norddach errichten. Wichtig ist dabei jedoch die Optimierung des Eigenverbrauches. Nur durch eine hohe Eigenverbrauchsquote wird diese Anlage wirtschaftlich zu betreiben sein. Da aber die Ersparnis beim Bezug ( je kWh ) fast doppelt so hoch ist wie die Einspeisevergütung ist jede Anlage wirtschaftlich, die mehr als 50% Eigenverbrauch generieren kann. Also im Zweifelsfall lieber die PV-Anlage etwas kleiner dimensionieren. Ein guter Installateur berechnet Ihnen die möglichen Erträge unter Berücksichtigung des möglichen Eigenverbrauches.

Ich habe zu Testzwecken auf unserer Garage seit etwa 2 Jahren auf dem Süd- und auf dem Norddach jeweils eine identische PV-Anlage mit Dünnschicht-Modulen von Inventux errichtet. Mich hat vor allem der Ertragsunterschied am selben Standort interessiert. Bei ca. 12° Dachneigung liegt der Ertragsunterschied bei ca. 20% im Jahr. Da ich unsere gesamte PV-Anlage als öffentliche Anlage im Suntrol-Portal registriert habe können Sie sich die Daten gerne selbst ansehen. Wobei ich prüfen muss, ob unsere Module bereits eine Degradation aufweisen, da vor allem die Erträge der Inventux Dünnschicht-Module bereits deutlich abfallen. Ich werde jedoch zuerst testen, was eine Modulreinigung bringt. Hir der Link zur Anlagenüberwachung:

http://www.suntrol-portal.com/de/page/rosi-geckler-pv

In der Ertragsübersicht können einzelne Wechselrichter bzw. Strings ein- und ausgeblendet werden.

Kommentiert 13, Jul 2016 von Achim Schlumberger (10 Punkte)
Da wir am meisten Strom für unsere Heizung verbrauchen, stellt sich mir die Frage, ob es im Zuge der Energiewende nicht eher Sinn macht, das Dach voll auszunutzen und den Ertrag der PV-Anlage dann auch zum Heizen zu nutzen?
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...