Firmenverzeichnis Experts PV-Log Preisvergleich
Blog Über Top50-Solar

Wie sähe ein möglicher Vergütungssatz für ein neues konventionelles Kraftwerk aus?

0 Punkte
126 Aufrufe
Eingestellt 9, Jun 2016 in Energiewende von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)

Liebe Besucher des Portals,

bei der ewigen Diskussion um die Kosten der Energiewende vermisse ich einen realen Vergleich mit der Alternative, den Strom weiterhin konventionell zu erzeugen.

Wie hoch müsste eigentlich Heute die Vergütung für ein neu errichtetes Kohlekraftwerk sein, wenn die Betreiber ( wie bei den Erneuerbaren üblich ) für alle Folgekosten aufkommen müssten. Das bedeutet mit welchen Vergütungssätzen würde wohl aktuell der Errichter eines neuen Kohlekraftwerkes agieren müssen wenn er ebenfalls über eine Ausschreibung die Genehmigung zur Errichtung bekommen will?

Wenn diese Zahlen den aktuelle Kosten der Erzeugung mit erneuerbaren Energien-Anlagen gegenüber gestellt würden bin ich mir ziemlich sicher, dass auch jeder bisher noch so kritische Betrachter der Energiewende seinen bisherigen Standpunkt nochmals überdenken würde.

Gibt es dazu eventuell bereits irgendwelche Studien oder sonstige Zahlen, die dann aber viel stärker propagiert werden sollten?

Ich vermisse in der öffentlichen Diskussion auch die Fakten, die z.B. bezüglich der geplanten Errichtung des AKW Hinkley Point 2 bereits fest definiert wurden. So wird von der britischen Regierung der Strom aus diesem Kraftwerk ( sollte es jemals errichtet werden ) zu garantierten Vergütungssätzen abgenommen von denen die Erneuerbaren nur noch träumen können.

Gruß, H. Geckler

Helfen Sie mit, eine Antwort für diese Frage zu finden oder den Beitrag bekannt zu machen. Teilen Sie den Link:   

Bitte loggen Sie sich ein oder melden sich neu an, um die Frage zu beantworten.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...