Firmenverzeichnis Experts PV-Log Preisvergleich
Blog Über Top50-Solar

Auf dem Weg zur photovoltaischen Vollversorgung von Gebäuden und Elektromobilität

0 Punkte
194 Aufrufe
Eingestellt 29, Mär 2016 in Photovoltaik von Thomas Nordmann (12 Punkte)
Herausforderungen und Chancen in sieben Thesen

Montag:

Wir müssen Stromproduktion, Verbrauch und Netzeinbindung selber optimieren.
Die Ergänzung des häuslichen Stromverbrauchs um die Funktionen Heizung (in WP) und Elektromobilität multiplizieren das Anwendungspotential der Photovoltaik (in der Schweiz) auf 50% des Energieverbrauchs.

Dienstag:
Solarstrom und Elektromobilität sind ein optimales Tandem dank des jahrezeitunabhängigen Mobilitätsbedarfs. Der Tages-Batteriespeicher entwickelt sich zum Wochenspeicher (Tesla). 

Mittwoch:
Eine energetische Koordination der Gewerke wird von der HLK Branche bis heute für Wohn- und Zweckbauten am Markt nicht angeboten.  
TNC erprobt den Spagat mit dem elektronischen Dirigent TNC ALL
.
Donnerstag:
Bei der Koordination der Gewerke stehen sich proprietäre und offene Systeme gegenüber.
Wie überwinden wir die Schnittstellen-Hölle?

Freitag:
Bei der Bewirtschaftung der Speichersysteme im Wohnbau soll man neben den stationären Batteriespeichern (mit Förderung) die thermoaktiven Bauteile, die aufschiebbaren Leistungen und die Elektromobilspeicher mit einbeziehen.

Samstag:
Die ändernden ökonomischen und technischen Randbedingungen erfordern die Anpassung der Partitur des TNCALL
Dirigenten: max. Eigenverbrauch, max. Eigenversorgung, max. Netzdienstleistung oder max. Wirtschaftlichkeit. Diese Partituren lassen sich nicht gleichzeitig
anwenden. 

Sonntag:
Nicht zum ersten Mal unterschätzen der Markt und die Energiewirtschaft
die Innovationskraft und Geschwindigkeit der PV Branche!

Nordmann_Vollversorgun-PV.pdf (1,1 MB)


In ihrem Browser ist kein PDF-Plugin installiert.

PDF herunterladen: Nordmann_Vollversorgun-PV.pdf

Helfen Sie mit, eine Antwort für diese Frage zu finden oder den Beitrag bekannt zu machen. Teilen Sie den Link:   

Bitte loggen Sie sich ein oder melden sich neu an, um die Frage zu beantworten.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...