Firmenverzeichnis Experts PV-Log Preisvergleich
Blog Über Top50-Solar

Stimmt die Angabe der Tagesleistung zu den in www.pv-log.com gemeldeten Solarstromanlagen?

0 Punkte
278 Aufrufe
Eingestellt 27, Feb 2016 in Photovoltaik von Axel Horn (448 Punkte)

Im Portal http://www.pv-log.com/ sind aktuell 6.142 PV Anlagen mit einer Gesamt-Spitzenleistung von 244.599 kWp registriert. Für heute (27.02.2016) meldet das System eine "PV-Energie" von 73.300 kWh.

image

Bezogen auf die angegebene Spitzenleistung wäre das ein Solarertrag von nur 0,3 kWh pro kWp.

Eine 10 m²-Sonnenkollektoranlage in Sauerlach hat dagegen trotz suboptimaler Kollektorausrichtung (46° West, 26° Neigung) 13 kWh in den Speicher geliefert, wobei dieselbe Fläche mit Solarzellen belegt ca. 1,5 - 2 kWp ergeben würde.

Liegt es daran, dass viele PV-Anlagen ohne viel Rücksicht auf die Südabweichung installiert werden? Oder sind viele PV-Anlagen noch teilweise durch Schnee ausgebremst? Oder ist es schlicht ein Bilanzierungsfehler von PV-log.com?

Am Wetter kann es jedenfalls nicht liegen, das war heute in ganz Deutschland weitgehend sonnig, und das Sonnenlicht hier in Sauerlach eher durch einen diesigen Himmel getrübt als in anderen Regionen.


   

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 28, Feb 2016 von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)

Hallo Axel Horn,

das ist bestimmt ein Berechnungsfehler im Portal. Die von mir beobachteten Kundenanlagen hatten Gestern im Schnitt einen spezifischen Ertrag von ca. 3,7 kWh je kWp erzeugt. Diese Anlagen sind zwar alle im Süden bzw. im Großraum Stuttgart errichtet, allerdings dürfte die Abweichung zu Anlagen im Bundesdurchschnitt überschaubar sein. Wobei die besten Anlagen sogar bis 5,3 kWh je kWp erzeugt haben.

Kommentiert 29, Feb 2016 von Wolfgang Buttner (22 Punkte)
Hallo Herr Geckler,

da kann meine 10 m² Solarthermie immer noch mithalten. Der Ertrag am 27.02.2016 belief sich auf 18,8 kWh thermischer Arbeit. Eine Elektrowärmepumpe hätte dafür etwa 6,3 kWh elektrischer Arbeit benötigt. Der "Wirkungsgrad" einer guten thermischen Anlage ist mit PV nicht so ohne weiters zu toppen. Das Medium zur Speicherung ist obendrein sehr viel preiswerter im Vergleich zu einem Stromspeicher mit einem nicht unerheblichen ökologischen Fußabdruck. Die Thermie lebt zu Unrecht ein Mauerblümchendasein.
0 Punkte
Beantwortet 28, Feb 2016 von Martin Werner (2,069 Punkte)
Bearbeitet 28, Feb 2016 von Martin Werner

Hallo Herr Horn,

nach meiner Beobachtung liegt es wohl eher daran, dass nur ein kleiner Teil der registrierten Anlagen überhaupt laufend Daten liefert. Zum Beispiel in meinem Landkreis sind 10 Anlagen mit ca. 87 kWp installiert, von denen aber derzeit nur zwei (meine, 16 kWp) regelmäßig Daten liefern. Und auch da gibt es noch Unterschiede: die auf meinem Wohnhaus lädt die Werte im 10-min-Takt aktuell hoch, die auf dem Haus meiner Tochter lädt nur am Ende des Tages und manchmal auch erst am nächsten oder übernächsten Tag hoch. Das  spiegelt leider eine weitverbreitete Realität nicht nur bei pv-log, sondern auch bei anderen kostenlosen Portalen wieder.

Fazit: Tagessummen bezogen auf installierte (registrierte) Nenn-Leistung sind nicht aussagekräftig. Suchen Sie sich regelmäßig gepflegte vergleichbare Anlagen in Ihrer Gegend, um gute Vergleichsmöglichleiten zu haben. In den Monatscharts sehen sie dann auch die Durchschnittswerte der aktiven Anlagen des jeweiligen Tages für den Landkreis, das Bundesland und ganz Deutschland dargestellt. Das gleiche gibt es in den Jahrescharts für die Monate.

Beste Grüße

Martin Werner

(mawerix auf pv-log)

Nachtrag: Die Werte am 27.2. waren übrigens: 4,35 kWh/kWp im LK Konstanz, 2,54 kWh/kWp in BW und 3,03 kWh/kWp in D



Kommentiert 29, Feb 2016 von Ivonne Gugel (407 Punkte)
Vielen Dank Martin für diese sehr präzise und korrekte Antwort, die ich als Administratorin von PV-Log bestätigen kann.
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...