Firmenverzeichnis Experts PV-Log Preisvergleich
Blog Über Top50-Solar

Welche großen Firmen erzeugen ihren Strom mit Erneuerbaren Energien?

+1 Punkt
343 Aufrufe
Eingestellt 2, Sep 2015 in Energiewende von Anonym

Welche Firmen produzieren mit eigen erzeugtem Strom?

   

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 17, Sep 2015 von Martin Werner (2,067 Punkte)

Große Firmen, die ein bisschen weiterblicken und gut rechnen können erzeugen zumindest einen Teil ihres Stromverbrauchs selber, sollte man meinen.

Ein gutes Beispiel sind Handelsketten (z-B. die mit dem großen A), die einen hohen Stromverbrauch am Tag haben, für Beleuchtung und Kühlung. Viele dieser Märkte haben große PV-Anlagen auf dem Dach. Ebenso die Verteilzentren, die auch große Stromverbrauche haben und deshalb den erzeugten PV-Strom nahezu vollständig selbst verbrauchen können. Die Differenz der Kosten zwischen selbst erzeugtem und bezogenem Strom macht die Invetition rentabel.

Mir ist ein großes Autohaus bekannt, die auch E-Fahrzeuge verkaufen und durch ein Ingenieurbüro, das dort ein E-Auto gekauft hat, darauf gebracht wurden, sich eine 200 kWp-Anlage aufs Dach zu bauen, auch weitgehend für den Eigenverbrauch. Aber das ist halt eigentlich keine große Firma, sondern nur ein mittelständischer Händler eines großen Konzerns.

Was ich damit sagen will: die großen tun sich schwer. Sie sind zu unflexibel und sie denken in zu kurzen Zeiträumen. Der oben erwähnte Discounter ist da die Ausnahme. Im Mittelstand, oft in Familieneigentum sieht es da etwas besser aus, aber auch da gibt es noch viel ungenutztes Potential.

0 Punkte
Beantwortet 18, Sep 2015 von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)

Hallo ANonym,

ich habe Heute in einem Newsletter einen interessanten Bericht zu diesem Thema gesehen:

http://www.solarworld.de/konzern/presse/aktuelles/pressemitteilungen/single-pressemitteilung/article/solarworld-ag-clevere-solarstromloesungen-fuer-den-wachstumsmarkt-tuerkei/

Auch wenn dies eine Pressemitteilung eines PV-Herstellers ist finde ich die Aussagekraft der Pressemeldung unheimlich wirksam. Was kann denn mehr für den Einsatz der Erneuerbaren sprechen als die Tatsache, dass der größte Ölkonzern der Türkei und ein ebenfalls in der Türkei ansässiger Gas-Konzern PV einsetzen, um preisgünstig an Strom für die eigenen Immobilien zu kommen. Dann haben doch auch die Multis dieser Welt die Zeichen der Zeit erkannt. Das stimmt mich für die Zukunft sehr positiv, dass auch unsere Politik die Energiewende nicht mehr verhindern sondern höchstens etwas verzögern kann. Jetzt ist es an uns, Geschäftsmodelle zu entwickeln bzw. weiter zu entwickeln, um die Erneuerbaren auch unter den schlechteren politischen Rahmenbedingungen wirtschaftlich betreiben zu können.

0 Punkte
Beantwortet 1, Okt 2015 von Sebastian Hartmann (140 Punkte)

In den folgenden Beispielen sind sowohl Firmen die Logistikzentren und Filialen betreiben, als auch welche die Solarstrom für die Produktion nutzen. Spontan fallen mir dazu einige aus eigener Erfahrung und gelesenen Artikeln ein:

BOSCH (hat an vielen Standorten eigene Solarparks neben den Hallen stehen)
IKEA (war mal ein Artikel im ikea Magazin, dass die Märkte nach Möglichkeit mit PV ausgerüstet werden)
FELDSCHLÖSSCHEN Brauerei (Dresden - große Dachanlage)
ALDI (wie bereits durch andere erwähnt auf Filialen und Logistikzentren)
DEICHMANN (Lager und Logistikzentren)
PLAYMOBIL (große Dachanlage)
GLOBUS Baumärkte (Dachanlagen)
DHL (auf mehreren Logistikhallen)
FLUGHAFEN STUTTGART (große Anlage auf dem Parkhaus über der Autobahn)

Hinzu kommen vermutlich alle Solarmodul- und Wechselrichterhersteller. Sicher weiß ich das von:

SOLARWATT (Dresden)
SOLARWORLD (Freiberg)
HECKERT SOLAR (Chemnitz)
SMA
KACO
...

Auch viele Fußballvereine haben ihre Stadien mittlerweile mit Solaranlagen ausgerüstet und decken (z.T.) ihren Eigenverbrauch an sonnigen Spieltagen:

Borussia Dortmund
FSV Mainz
Werder Bremen
TSG 1899 Hoffenheim
1. FC Kaiserslautern
Hansa Rostock
SC Paderborn


Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...