Firmenverzeichnis Experts PV-Log Preisvergleich
Blog Über Top50-Solar

Wie und in welchem Umfang werden in Luxemburg die Erneuerbaren Energien und speziell die Fotovoltaik gefördert?

0 Punkte
180 Aufrufe
Eingestellt 27, Aug 2014 in Photovoltaik von Frank Müllers (588 Punkte)
Das EEG 2014 hat in Deutschland die Errichtung von größeren Fotovoltaikanlagen ad absurdum geführt. Allein kleine Residential-Anlagen machen noch Sinn, werfen aber für die ausführenden Unternehmen kaum noch Gewinne ab, da der technische Aufwand gleich geblieben bzw. der bürokratische Aufwand gestiegen ist. Um dies zu kompensieren müsste man die Menge der Aufträge überproportional steigern. Leider gibt das der deutsche Markt nicht (mehr) her, die Kunden sind versorgt oder / und durch die ständig wechselnden Aussagen der Politiker und Lobbyisten verunsichert. Lohnt es sich für einen Fachbetrieb im Bereich Fotovoltaik Zweigstellen im benachbarten Ausland zu errichten? Gibt es Anreize für die Errichtung? Welche Rahmenbedingungen sind zu beachten?
   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 11 Mai von Jochen Wagner (12 Punkte)

Das rentabelste Nachbarland ist Luxembourg. Noch !!! Derzeit besteht noch ein Förderstatus von 20 % auf die Nettoinvestition ( max. 500 € pro kwp ). Der 15-jährig garantierte Einspeisevergütungstarif liegt bei 16,89 Cent pro kwh. Der Verbraucherstrom liegt im durchschnitt bei 12-14 Cent pro kwh. Es ist davon auszugehen, dass auch hier die staatlichen Förderungen auf absehbare Zeit wegfallen. Das kann ab 2018 schon der Fall sein. 

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...