Firmenverzeichnis Experts PV-Log Preisvergleich
Blog Über Top50-Solar

Einstellung des Wechselrichters für die 70%-Regel

0 Punkte
745 Aufrufe
Eingestellt 15, Jun 2013 in Photovoltaik von Anonym

70% Regel, wie berechnet sich die Leistung meiner PV-Anlage?

Hallo, ich habe eine Photovoltaikanlage mit 4,2 kw. Der SMA Wechselrichter soll 3300 Watt haben. Nun zu meiner Frage: Heute habe ich auf dem Wechselrichter folgende Zahlen abgelesen: Pac = 3436 PF 0,954 was bedeuten die beiden Zahlen. Kann ich davon ausgehen, dass meine Anlage 3436 Watt erzeugte? Nach der 70 Prozentregel dürfte sie nicht ganz 3000 Watt bringen. Ich bedanke mich im Voraus für eine Antwort. Gruß Josi

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 21, Jun 2013 von Felix Kever (220 Punkte)

Wenn Sie mit Ihrer Anlage nicht am Einspeisemanagement teilnehmen, muss die Wirkleistungsabgabe am Netzverknüpfungspunkt dauerhaft auf 70 % der installierten Generatorpeakleistung begrenzt sein (70 %-Regel lt. EEG 2012). In Ihrem Fall (4,2 kWp) ergibt sich eine zulässige Maximalleistung von 2.94 kW. Genau auf diesen Wert ist der Parameter Pac des Wechselrichters einzustellen, denn er bestimmt die maximale Wirkleistungsabgabe. Die aktuelle Einstellung von 3,436 kW ist demnach falsch. Der Parameter PF bestimmt dagegen die Blindleistungsbereitstellung des Wechselrichters (PF steht für Power Factor, zu deutsch Verschiebungsfaktor oder cos φ). Bei Anlagenleistungen zwischen 3,68 und 13,8 kVA schreibt die VDE-AR-N 4105 einen wirkleistungsabhängigen Verschiebungsfaktor von maximal von 0,95 vor. Der Parameter PF ist bei ihrem Gerät somit korrekt eingestellt. Noch ein Hinweis: Der Sunny Home Manager von SMA ermöglicht neben vielen anderen Funktionen die dynamische Leistungsbegrenzung und kann damit die Abregelungsverluste deutlich reduzieren: Er überwacht direkt die Netzeinspeiseleistung am Stromzähler und regelt den (oder die) Wechselrichter immer nur soweit ab, wie zur Einhaltung der 70 %-Regel nötig ist. Davon abgesehen kann er Spitzen in der Netzeinspeisung durch eine passende Ansteuerung von Stromverbrauchern von vorne herein vermeiden.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...